Durch einen Vergleich weniger bezahlen

Durch einen Vergleich weniger bezahlen

Bei Versicherungen sind Vergleiche und Tests immer wieder wichtig, da die gezahlten Tarife oftmals zu hoch sind und es schnell passieren kann, dass ein ganz unpassender Tarif regelmäßig hook-129533_640bezahlt wird. Bei einer Hundehaftpflicht gilt diese Regel genau wie bei jeder anderen Versicherung auch. Ein Test Hundehaftpflicht ist somit vor dem Abschluss einer Versicherung sehr wichtig. In einem solchen Test Hundehaftpflicht kann der Tarif herausgefunden werden und die einzelnen Jahresbeiträge der verschiedenen Anbieter können viel besser miteinander verglichen werden.

Sonst könnte die Hundehaftpflicht zu einer kostspieligen Verpflichtung werden. In einem Hundehaftpflicht Test werden verschiedene Faktoren miteinander verglichen, beispielsweise die Schadensfälle, die übernommen werden und die Deckungssumme sowie die Selbstbeteiligung bei den einzelnen Anbietern. All das sollte bei der Auswahl einer Hundehaftpflicht bedacht werden, denn eine sehr hohe Selbstbeteiligung oder eine fehlende Deckungssumme kann hinterher teuer werden. Noch wichtiger sind allerdings die einzelnen Leistungen der Anbieter, schließlich sollten alle möglichen Probleme gezahlt werden.

Fernseher und Co richtig versichern

Eine Hausratversicherung ist nie unnötig!

Es gibt schon ein paar Versicherungen, die man nicht wirklich braucht, aber die Hausratversicherung gehört definitiv nicht dazu. Die Hausratversicherung ist von der ersten eigenen Wohnung an, absolut erforderlich. Sie schützt das gesamte Eigentum, und darüber hinaus noch einige andere Dinge. So ist zum Beispiel nicht an der Balkon- oder Terrassentür Schluss mit dem Versicherungsschutz der Haushaltsversicherung auch Sachen, die sich hierauf befinden sind mit abgesichert. Gleichermaßen verhält es sich auch mit einem Gartenhaus.

Eine Versicherung finden ist ganz einfach!

window-1208277_640Einige Minuten im Internet reichen schon, wenn man Preisvergleich Hausratversicherung eingibt, kann jeder eine günstige Hausratversicherung finden. Viele der Anbieter, stellen kostenlose, und natürlich auch unverbindliche Tarifrechner ins Netz, an denen jeder seine Prämie ganz einfach ausrechnen kann, und wenn man möchte, ist sogar ein sofortiger Abschluss möglich.

Jeder, der noch keine Haushaltsversicherung hat, möge sich einmal vorstellen, dass sein Fernseher, bedingt durch einen technischen Defekt, Feuer fängt. Die Feuerwehr muss gerufen werden, und was danach von der Wohnung übrig ist, kann sich jeder vorstellen. Was nun, wenn keine Hausratversicherung vorhanden ist? Nicht nur das gesamte Mobiliar ist hinüber, sondern auch Tapeten, und Teppiche. Was am schlimmsten ist, auch die Wohnung darunter wurde, durch das Löschwasser, in Mitleidenschaft gezogen. Dass alles alleine bezahlen, ist so gut wie unmöglich.

Die KFZ Versicherung wechseln

In aller Regel ist der Vertrag einer KFZ Versicherung auf ein Jahr angelegt. Wenn keine der beiden Vertragsparteien kündigt, so verlängert sich der Vertrag mit automatischer Wirkung um ein weiteres Jahr. Ordentlich kündigen können Sie die KFZ Versicherung im jährlichen Turnus. Selbstverständlich gibt es aber auch die außerordentliche Kündigung. Die kann von Ihnen oder aber car-85320_640auch von dem Versicherer ausgehen. Wenn Sie im World Wide Web unter dem Stichwort „KFZ Versicherung wechseln“ ein ansprechendes, günstiges KFZ Versicherungspaket gefunden haben, möchten Sie vielleicht wechseln.

Also müssen Sie zum Ende des Abrechnungsjahres eine schriftliche Kündigung an den Versicherer schicken. Es gibt weiter den Wegfall des versicherten Risikos (zum Beispiel wird das Fahrzeug verkauft oder es ist ein wirtschaftlicher Totalschaden), die Stilllegung des Fahrzeuges (zuerst Ruheversicherung und nach 18 Monaten die Beendigung) sowie die außerordentliche Kündigung durch den Versicherer, wegen Nichtzahlung der Prämie oder wenn der Versicherungsgeber arglistig getäuscht wurde. Außerdem gibt es noch die außerordentliche Kündigung durch den Versicherungsnehmer bei Beitragserhöhungen. Also zum Beispiel, wenn der Versicherer die Typklassen und die Regionalklassen ändert und sich dadurch die Prämie erhöht. 

Mit dem Arbeitgeber vor Gericht

Haben Sie sich schon einmal vor Augen geführt, wie viele Stunden Sie in der Woche, im Monate und im Jahr eigentlich mit Arbeiten verbringen? Im Schnitt ist der Deutsche rund 40 Stunden in der Woche an der Arbeit. Das sind im Monat rund 160 und im Jahr sogar locker um die 2000. Und da sind Überstunden nicht eingerechnet, die in allen Betrieben täglich durch hart arbeitende Mitarbeiter geleistet werden.

justice-423446_640Umso ärgerlicher, wenn es zu unschönen Streitigkeiten mit Ihrem Arbeitgeber kommt. Sei es, dass der Ihre Überstunden oder Ihren Urlaubsanspruch nicht anerkennen will, dass er Sie unfair bezahlt oder versprochene Leistungen nicht einhält, Ihnen gar ein extra schlechtes Arbeitszeugnis ausstellt oder Sie im schlimmsten Fall ungerechtfertigt kündigt. Die Liste können Sie mit Ihrer ganz individuellen Situation und tausenden von Kombinationsmöglichkeiten fast beliebig erweitern.

Nur was machen Sie in einem solchen Fall? Gut, wenn man dann eine Rechtsschutzversicherung hat. Allerdings muss man im Vorfeld darauf achten, dass die Rechtsschutzversicherung auch den Bereich Arbeitsrecht abdeckt. Mit einer Verkehrsrechtsschutz kann man mit dem Arbeitgeber natürlich nicht vor Gericht ziehen. Außerdem sollte man die Beiträge zur Rechtsschutzversicherung vorher unbedingt vergleichen! Die Preisunterschiede bei der Rechtsschutzversicherung sind enorm.